Aktionstag am 13. Mai zur Glyphosat-Europa-Bürgerinitiative

In wenigen Schritten zur eigenen Aktion

CAMPACT ruft weiter zu vielfältigen Aktionen gegen Glyphosat auf! Macht bitte ALLE mit! Zum Thema Glyphosat hat uns eine Mitteilung von CAMPACT erreicht. Diese ist betitelt wie folgt: „So stoppen Sie Glyphosat in Ihrer Fußgängerzone!“

 

"mit gekauften Studien und Wissenschaftler/innen versucht Monsanto, die Krebsgefahr durch Glyphosat zu verschleiern – und hat damit Erfolg.[1][2] Schon im Sommer will die EU über die Zukunft des weltweit meistverkauften Pestizids entscheiden.[3] Obwohl das Ackergift wahrscheinlich Krebs verursacht, droht eine Wiederzulassung. Der Beschluss kommt mehrere Monate früher als angekündigt – und zwar bevor unsere Europäische Bürgerinitiative (EBI) für ein Glyphosat-Verbot zu Ende geht.

Jetzt heißt es schnell sein: Innerhalb kurzer Zeit haben sich uns bereits 700.000 Menschen aus ganz Europa angeschlossen. Für eine erfolgreiche Bürgerinitiative fehlen uns noch 300.000 Unterstützer/innen: Mit einer Million Unterschriften können wir sicherstellen, dass nicht nur die Konzerne, sondern auch wir Bürgerinnen und Bürger in Brüssel gehört werden. Unser Plan: Am 13. Mai sammeln tausende Menschen in ganz Europa Unterschriften. Gemeinsam knacken wir die Million-Marke – und kommen der EU zuvor. Ob Madrid, Paris oder Wanne-Eickel – machen auch Sie mit! Sie haben noch nie Unterschriften gesammelt? Kein Problem – wir unterstützen Sie dabei.

Auf unserer Aktionsseite tragen Sie den Namen Ihrer Aktion sowie Zeit und Ort ein. Ob vor dem Supermarkt, an der Bushaltestelle oder im Bioladen: Sie können sich aussuchen, wo und wann Sie Unterschriften sammeln. Klemmbrett, Unterschriftenlisten, Flyer und Plakate – alles, was Sie brauchen, bekommen Sie von uns per Post. Lassen Sie uns am 13. Mai alles geben – selbstverständlich können Sie auch an jedem anderen Tag Unterschriften sammeln. Wir können verhindern, dass das Pflanzengift für 15 weitere Jahre zugelassen wird. Bitte seien Sie dabei!

Ja, ich bin dabei!
https://www.campact.de/glyphosat/buergerinitiative/aktionstag/?decision=yes&_mv=5eaQxRAFzizMuIlVdz2sG8

Nein, leider nicht ...
https://www.campact.de/glyphosat/buergerinitiative/aktionstag/?decision=no&_mv=5eaQxRAFzizMuIlVdz2sG8

Herzliche Grüße
Maria Lohbeck, Campaignerin

PS: „Unkrautfrei. Wurzeltiefe Wirkung. Nicht bienengefährlich. Wahrscheinlich krebserregend“: In Kalifornien muss Monsanto auf seinem Glyphosat-Spray „Roundup“ vor Krebs warnen [4] – und die EU billigt Glyphosat nach wie vor. Gemeinsam können wir das ändern: Mit Ihrer Hilfe knacken wir die Million!