Hellmoor 01 01 02 Bleeken o

Bruch- und Quellwald

Der Erlenbruch Bleeken zählt zum Quellbereich der Diekbek. Die Diekbek mäandriert mit deutlichem Gefälle durch den Bruchwald in östliche Richtung in die Diekbekwiesen. Im Bleeken entspringen drei Quellen, die ganzjährig Wasser führen, zudem liegt dort ein großer urglasförmig aufgewölbter torfiger Quellhügel. Der Bleeken ist etwa 5000 m² groß. Die Bodenvegetation der feuchten Bereiche ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl typischer Sumpfpflanzen. Die etwas trockneren und schon mineralischen Bereiche sind im Frühling reich mit Frühblühern wie Lerchensporn, Schlüsselblumen und Buschwindröschen bestanden.

Entwicklungsziel: Erhalt des derzeitigen Zustandes

02 Bleeken1 210x139 02 Bleeken4 210x139

CHARAKTERARTEN DES BIOTOPES 
 Hohler Lerchensporn  Hummel
 Schuppenwurz  Schwebfliege
 Sumpfdotterblume  Auorafalter
 Rote Lichtnelke  Buntspecht
 Waldmeister  Waldbrettspiel
 Sumpfpipau  
 Schlüsselblume  
 Ährige Teufelskralle  

Hellmoor und Umgebung Übersicht ZUM WILDNIS NAVIGATOR